Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Ein Blatt aus dem "Herbarium Plantae Coreanae"

Das Blatt ist Bestandteil eines umfangreichen Herbariums, das von P. Andreas (André) Eckardt zu Beginn des 20. Jahrhunderts während seiner Tätigkeit in der Mission zusammengetragen wurde.

Dieses Herbarium der Koreanischen Pflanzen (Herbarium Plantae Coreanae) umfasst etwa eineinhalb Regalmeter einzelner Blätter mit Pflanzen aus dem Gebiet des heutigen Nordkorea.

Es lagerte viele Jahrzehnte in St. Ottilien und wurde 2015 an das in der Nähe von Seoul gelegene Korea National Arboretum übergeben, das sich der wissenschaftlichen Erforschung und Konservierung des koreanischen Pflanzenbestandes widmet.

Das Blatt Nr. 1001 aus dem Herbarium zeigt Blätter und Beeren des in Südostasien weit verbreiteten Japanischen Sperrstrauchs (Eurya japonica). Der bis zu 3m hohe Busch, damals der Familie der Teestrauchgewächse (Theaceae) zugeordnet (heute Pentaphylacaceae), ist auch heute noch als dekorative Pflanze in Gärten beliebt.

Die lateinische Beschriftung des Blatts zeigt an, dass die Pflanze am 25. Juli 1913 von P. Andreas Eckardt gesammelt wurde.